FEC Onlineservices
 
FAQ zu bintec Produkten
Kategorie: Unified Threat Management (UTM)


Nach Aufstellung/Einbau der UTM 1100/1500/2100/2500 sind etliche Schritte vor der Konfiguration notwendig, die in dieser FAQ beschrieben werden.

Diese FAQ erklärt die Konfiguration der Firewall Filter eines packetalarm UTM 1100 Systems am Beispiel der Freigabe des Remote Desktop Protocol (RDP) um über die UTM das lokale Netz zu erreichen.

Diese FAQ erklärt die Konfiguration eines packetalarm UTM 1500 Systems als FTP Proxy-Server und eines FileZilla FTP Clients, um aus dem lokalen Netz (ohne Authentifikation auf dem UTM) eine passive FTP Verbindung zu starten.

Nach Inbetriebnahme und Lizenzierung der UTM Appliances ist ein Update von Firmware und lizenzierter Software ratsam. Die Einstellungen und Vorgehensweise werden beschrieben.

Diese FAQ beschreibt die beispielhafte Konfiguration einer NAT-Regel auf einer UTM und geht dabei auf wichtige damit verbundene Einstellungen bei den Network Items sowie Firewall Services ein.

Diese FAQ beschreibt schrittweise den Aufbau einer SSL-VPN Verbindung eines LINUX-Hosts mit grafischem Fenstermanager GNOME (am Beispiel eines installierten Ubuntu 9.04) zu einer beliebigen UTM (1100/1500/2100/2500) ab Softwareversion 1.90.0

Beispielhafte Konfiguration einer einfachen URL-Blacklist mit nur einer URL Adresse.

Diese FAQ erklärt die Konfiguration einer UTM als IPSec Zertifizierungsstelle und VPN-IPSec Tunnelendpunkt sowie die Konfiguration des IPSec Clients IPSecuritas für Apple Mac.

© 2015 bintec elmeg GmbH